Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Prof. Galler - Forschungsschwerpunkte/ Veröffentlichungen

Prof. Dr. Heinz P. Galler

Kontaktdaten


Persönliche Eckdaten

  • Jahrgang 1948
  • Volkswirtschaftliches Studium in Frankfurt am Main 1966 - 1971
  • Promotion 1976, Habilitation 1981 in Frankfurt am Main
  • Universitätsprofessor für quantitative Wirtschaftspolitik in Bielefeld 1981-1990
  • Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin 1983 - 1984
  • Universitätsprofessor für quantitative Wirtschaftsforschung in Frankfurt am Main 1991
  • Universitätsprofessor für Statistik und quantitative Methoden in Eichstätt 1991 - 1993
  • seit 1993 Universitätsprofessor für Ökonometrie in Halle

Forschungsschwerpunkte

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Galler, H. P. (2002) (Hrsg.), Macroeconometric Modelling of the German Economy in the Framework of Euroland, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, (zusammen mit R. Pohl)
  • Galler, H. P. (2001) (Hrsg.), Implikationen der Währungsunion für makroökonometrische Modelle, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, (zusammen mit R. Pohl)
  • Galler, H. P. (2001), On the Dynamics of Individual Wage Rates – Heterogeneity and Stationarity of Wage Rates of West German Men, in: R. Friedmann u. H. Lütkepohl (Hrsg.), Econometric Studies, LIT Verlag, Münster
  • Galler, H. P. (2000), Beschäftigungseffekte alternativer Finanzierungsformen der sozialen Sicherung, in: A. Wenig (Hrsg.), Globalisierung und die Zukunft der sozialen Marktwirtschaft, Dunker und Humblot, Berlin
  • Galler, H. P. (1998) (Hrsg.), Empirische Forschung und wirtschaftspolitische Beratung, Campus, Frankfurt, (zusammen mit G. Wagner)
  • Galler, H. P. (1996), Arbeitsangebotseffekte einer Mehrwertsteuerfinanzierung der Sozialen Sicherung, in: V. Steiner und K. F. Zimmermann (Hrsg.), Soziale Sicherung und Arbeitsmarkt – Empirische Analyse und Reformansätze, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, S. 11-33
  • Galler, H. P. (1996), Simulation of pension reform proposals: Modelling the earnings of couples, in: A. Harding (Hrsg.), Microsimulation and Public Policy, North-Holland, Amsterdam, S. 293-312
  • Galler, H. P. (1995), Competing risks and unobserved heterogeneity, with special reference to dynamic microsimulation models, in: E. van Imhof (Hrsg.), Household Demography and Household Modelling, Plenum Press, New York/London, S. 203-224
  • Galler, H. P. (1994), Politikanalyse mit Mikro- und Makrosimulationsmodellen, in: R. Hauser, U. Hochmuth u. J. Schwarze (Hrsg.), Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik, Band 1 - Ausgewählte Probleme und Lösungsansätze, Akademie-Verlag, Berlin, S. 113-135
  • Galler, H. P. (1993) (Hrsg.), Empirische Haushaltsforschung, Campus, Frankfurt, (zusammen mit N. Ott)
  • Galler, H. P. (1993) (Hrsg.), Mikrosimulation in der Steuerpolitik, Physica, Heidelberg (zusammen mit P. B. Spahn, H. Kaiser, Th. Kassella, J. Merz)
  • Galler, H. P. (1992), Zur Robustheit von Schätzmodellen für Ereignisdaten, in: R. Hujer, H. Schneider, W. Zapf (Hrsg.), Herausforderungen an den Wohlfahrtsstaat im strukturellen Wandel, Campus, Frankfurt, S. 379-405 (zusammen mit U. Pötter)
  • Galler, H. P. (1990), Microsimulation of Tax-Transfer-Systems, in: J. K. Brunner und H.-G. Petersen (Hrsg.), Simulation Models in Tax and Transfer Policy, Campus, Frankfurt, S. 279-299

Zum Seitenanfang